The Heavy Dudes
/

The Taste of Rock & Ballads

 

Über uns


 

 Aktuelle Besetzung der "Heavy Dudes":


Vanessa Vaz  ( vocals )





Michael Lang (drums)


Bernhard Geiger ( guitars, vocals )



 

Jörg Schneider ( guitars, vocals )


Uwe Gärtner ( bass )





Wie alles begann ...

Irgendwann im Jahre 2009 forcierte Frank Zimmermann, ehemaliger Keyboarder  der "Heavy Duty Allstars" und der "Heavy Dudes", die Idee einer "Daimler-internen" Rockband, exklusiv bestehend aus Mitarbeitern der Nutzfahrzeug-Motorenentwicklung.

Frank Zimmermann, 2010


"Talentierte" Instrumentalisten - Schlagzeug, Bass und Gitarre - zwar ohne jegliche Banderfahrung, aber mit umso mehr Begeisterung, waren schnell gefunden. Lediglich die Suche nach einem Sänger oder Sängerin erwies sich als extrem schwierig. Manch angefragter Kollege, vom äußeren Eindruck durchaus an einen Rocksänger erinnernd, lehnte lachend oder entrüstet ab. Schließlich konnte Helmut Scheinert, Freizeit-Tenor im Göppinger Kammerchor, für diese anspruchsvolle Position gewonnen werden. 

So formierte sich im Laufe des Jahres 2009 die erste Formation der "Heavy Duty Allstars", der Vorgänger-Band der "Heavy Dudes" , in folgender Ur-Besetzung:

Helmut Scheinert ( voc )

Frank Zimmermann ( key, sax )

David Salewski ( dr )

Georg Günther ( guitars )

Uwe Gärtner ( bass )

Helmut Scheinert, im Proberaum der "Nite Steadies", 2010
Georg Günther, 2012

 

Uwe Gärtner, 2010


David Salewski, 2010

 

Der Name der Band leitete sich aus dem Hauptberuf der Musiker ab: die Entwicklung von "Heavy Duty Engines", auf deutsch: Motoren für Nutzfahrzeuge. Erste Proben fanden "in einer gewissen Anonymität" in einem Proberaum der MIR e.V. in Stuttgart statt, den sich offiziell die "Nite Steadies" und weitere Bands der Stuttgarter Szene teilten. Ehrgeiziges Ziel des jungen Quintetts war ein erster Auftritt bei der Weihnachtsfeier ihrer Daimler Kollegen, die am 17.12.2009 im katholischen Gemeindezentrum St. Elisabeth in Remshalden-Geradstetten stattfand. Verstärkung im Gesang und Erweiterung des noch sehr bescheidenen Repertoires brachte Anita Vitek,  ehemals Ferienarbeiterin in der Abteilung mit willkommenen musikalischen Vorerfahrungen. 

Der erste Auftritt der Heavy Duty Allstars am 17. Dezember 2009, von links: Georg Günther (g), Uwe Gärtner (b), David Salewski (dr), Helmut Scheinert (voc), Anita Vitek (voc) und Frank Zimmermann (key,voc)

 

 


Nachdem insbesondere auch die Kolleginnen und Kollegen von Daimler diesen Ur-Gig am 17.12.2009 als vollen Erfolg werteten, planten die "Heavy Duty Allstars" für das neue Jahr gleich drei (!) Auftritte: beim Sommergrillfest und beim Weihnachtsfest ihres Daimler-Bereiches sowie weiterhin beim ersten Remshaldener Benefizkonzert "Rock unter'm Turm".  Immer bestrebt, die musikalische Qualität der Band weiter auszubauen, wurden neu eingestellte Mitarbeiter(-innen) sogleich auf mögliche musikalische Vorkenntnisse und Aktivitäten befragt. Rechtzeitig vor dem Auftritt beim Sommergrillfest 2010 stieg auf diesem Weg ein sehr talentierter junger Kollege namens Felix Dorband bei den "HD-Allstars" ein.


Backline der Heavy Duty Allstars auf einem ATEGO Lkw. Vorne im Bild: Felix Dorband (g, key) und David Salewski (dr)


Neben Gitarre spielte Felix auch Klavier und so konnte HDA Keyboarder Frank bei Rock unter'm Turm 2010 seinen Part teilweise an Felix übergeben und seine frisch erlernten Saxophon-Kenntnisse bspw. im CCR-Klassiker "Long as I can see the Light" zu Gehör bringen.


Felix Dorband und Frank Zimmermann bei Rock unter'm Turm 2010


Als Nachfolgerin für Anita Vitek, die 2010 für ihr Studium die Firma wieder verließ, konnte im Laufe des Jahres eine neue Kollegin - Uta Falkenstein - gewonnen werden, die erstmalig zum Auftritt der "Heavy Duty Allstars" bei der Weihnachtsfeier 2010 auf der Bühne stand. Das Repertoire der Band hatte sich gegenüber 2009 spürbar erweitert, so dass man beim diesjährigen Weihnachts-Gig bereits 2 Sets mit Pause spielen konnte. 

Helmut Scheinert, Uta Falkenstein und Frank Zimmermann, Daimler Weihnachtsfeier 2010



Nachdem Felix Dorband die "HD Allstars" Anfang 2011 zum großen Bedauern aller Mitmusiker wieder verlassen hatte, verlief das restliche Jahr für die Band doch immerhin mit einer gewisser Konstanz in der Besetzung.  Auch fand die Band im Juni 2011 dank der unermüdlichen Suche von Uta, David und Uwe endlich einen eigenen Proberaum im ehemaligen Funkhaus des RMB ( Rems-Murr-Bürger-Radio ) im Waiblinger Industriegebiet Eisental. Bei den Gigs des Jahrs 2011 fehlte leider immer irgendwer. Das Sommerfest der Daimler Nfz-Motorenentwicklung - wiederum beim Naturfreundehaus Strümpfelbach in Weinstadt - musste in diesem Jahr leider ohne Frontmann Helmut stattfinden. 


Heavy Duty Allstars beim Daimler Sommerfest 2011. Das Konzert fand wegen schweren Regens im Gastraum des Naturfreundehauses statt.


Gitarrist Georg Günther konnte beim 2. Benefizkonzert "Rock unter'm Turm"  nicht teilnehmen. Glück im Unglück: ein junger Kollege namens Manuel Dehmel outete sich als ausgezeichneter Rockgitarrist und sprang hilfsbereit ein. Manuel verließ leider wenig später die Firma und es gibt nur noch via FB gelegentlichen Kontakt.

 

 

Im Jahr 2012 wechselten sich erneut verstärkte Fluktuation und willkommene Neuzugänge bei den "Heavy Duty Allstars" ab.

Uta Falkenstein verließ Firma und Band. Für Uta stieg Anfang des Jahres Tanja Ziersch bei den "HDA" ein, eine neue Kollegin aus dem Nutzfahrzeug-Komponenteneinkauf mit willkommener Chorerfahrung. Helmut Scheinert kündigte zeitig an, nach Rock unter'm Turm 2012 aussteigen und sich fortan wieder exklusiv dem Chorgesang widmen zu wollen.

Rock unter'm Turm 2011: Manuel Dehmel ( li ) und Uwe Gärtner


Auf der anderen Seite erfüllte sich endlich der erneute Wunsch der Band nach einem zweiten Gitarristen zur Erweiterung des Repertoires.  Rechtzeitig zum Daimler Sommerfest 2012 schloss sich der Gitarrist Michael Gern den "HD Allstars" an. Er war der erste "Nicht-Daimler-Musiker" in der Band. 


Daimler Sommergrillfest am Naturfreundehaus Weinstadt-Strümpfelbach, von links: Michael Gern (g), Uwe Gärtner (b), Tanja Ziersch (voc), Helmut Scheinert (voc) und Georg Günther (g). Nicht im Bild: Frank Zimmermann (key,voc) und Davdi Salewski (dr)


Im Nachhinein sollte Rock unter Turm 2012  am 21. September 2012 schließlich der letzte Auftritt der "Heavy Duty Allstars" werden.

Rock unter'm Turm 2012: Abschiedskonzert für Helmut Scheinert

 

Bereits kurze Zeit  nach Rock unter'm Turm 2012 und dem endgültigen Weggang von Sänger Helmut Scheinert zeigten sich gegen Ende 2012 weitere Auflösungserscheinungen und auch eine gewisse Frustration. 

In den Anfängen des Jahres  2013 schließlich fielen die wöchentliche Proben immer häufiger entweder ganz aus oder verliefen mit unvollständiger Besetzung. Gitarrist Michael Gern und auch Gründungsmitglied Georg Günther stiegen aus privaten und beruflichen Gründen gegen Mitte des Jahres aus. Auch Sängerin Tanja Ziersch konnte Musik und Beruf nicht mehr vereinen und gab ihr Engagement bei den "Heavy Duty Allstars" endgültig auf. 

Das Ende der "Heavy Duty Allstars" war unwiderruflich gekommen .....

Von 2009 bis 2013 spielten - in alphabetischer Reihenfolge der Vornamen - 

nachfolgende Musiker(-innen) bei den  "Heavy Duty Allstars":


Anita Vitek

Vocals

2009

David Salewski

Drums

2009 - 2013

Felix Dorband

Guitar, Keyboard

2010

Frank Zimmermann

Keyboard, Saxophone

2009 - 2013

Georg Günther

Guitars

2009 - 2013

Helmut Scheinert

Vocals

2009 - 2012

Manuel Dehmel

Guitar

2011

Michael Gern

Guitar

2012 - 2013

Tanja Ziersch

Vocals

2012 -2013

Uta Falkenstein

Vocals

2010 - 2011

Uwe Gärtner

Bass

2009 - 2013





Die Gründungsmitglieder sind "fett" gekennzeichnet. Musiker(-innen), die in den 5 Jahren des Bestehens der Band nur kurzfristig im Proberaum dabei waren, sind in dieser Aufstellung nicht aufgeführt. 


... der Neuanfang und die Historie der "Heavy Dudes"


Nach dem endgültigen Aus für die "Heavy Duty Allstars"  waren  Frank Zimmermann, David Salewski und Uwe Gärtner allerdings fest entschlossen, als  Rockband weiterzumachen, gaben allerdings die ursprüngliche Idee einer reinen "Daimler-Band" auf. Nach tlw. frustrierender Suche in der Stuttgarter Musikszene wurde man schließlich um den Jahreswechsel 2013/2014 fündig. Mit Jürgen Fischer (g) und Rainer Äckerle (voc, key) fanden sich zwei sehr erfahrene und zuverlässige Rockmusiker. 

Zu einem Neuanfang gehörte auch ein neuer Band-Name. Leider sind keine Unterlagen über die damalige Namensfindung, Vorschläge im Detail und Diskussionen mehr auffindbar. Das Wort "Heavy" war nach Erinnerungen allerdings in der Mehrzahl der Vorschläge in irgendeiner Form vertreten und die neue Formation einigte sich schließlich auf:

 


Der erste - wenn auch nicht öffentliche - Auftritt der neuen Formation erfolgte im Sommer 2014 auf dem Stuttgarter Sonnenhof anlässlich der Hochzeit von Keyboarder Frank Zimmermann.

Heavy Dudes 2014 von links: Rainer Äckerle (key, voc), Jürgen Fischer (guitars), Frank Zimmermann (key), Uwe Gärtner (b), David Salewski (dr)


Nachdem im Jahr 2013 aufgrund der Auflösung der "Heavy Duty Allstars" kein Benefizkonzert stattgefunden hatte, entwickelte sich Rock unter'm Turm 2014 am 13. September zu einem  vollem Erfolg mit durchweg positivem Feedback des Stammpublikums und vieler neuer Fans.


Backline der Heavy Dudes bei Rock unter'm Turm 2014


Rainer Äckerle
David Salewski
Jürgen Fischer


Frank Zimmermann
Uwe Gärtner

 

Das Jahr 2015 sollte erneut ein Schicksalsjahr für die noch relative junge Formation werden. Keyboarder Frank stand vielfältigen neuen beruflichen und privaten Aufgaben gegenüber. Zudem bediente Frank bediente seit einigen Jahren zusätzlich in der Stuttgarter Ska-Band "The Nite Steadies" die Tasten. Zwei Bands wurden einfach zuviel. Er kündigte nach Rock unter'm Turm 2015 seinen Ausstieg bei den "Heavy Dudes" an. Ähnlich ging es Jürgen und auch Rainer, der mittlerweile  in der neugegründeten Schwabenrock-Band "Waschbrett" als Tastenmann fungierte. 

Abschied von Jürgen, Rainer und Frank bei Rock unter'm Turm 2015, von links: Jürgen Fischer, Uwe Gärtner, Robin Klopfer und Rainer Äckerle

 

 


Rock unter'm Turm 2015 fand am 7. November erstmalig auch ohne Schlagzeuger David statt. David baute zwar noch sein Drum-Set am Vorabend des Gigs auf, nahm dann aber am Konzert selbst als frisch gebackener Vater natürlich nicht mehr teil. In diesem Jahr trat bei  Rock unter'm Turm auch eine frische junge Band mit dem Namen "Beyond the Horizon" auf. Am Schlagzeug dieser Band saß der über das Remstal hinaus bekannte Ausnahme-Schlagzeuger Robin Klopfer. Obwohl Robin so gut wie keinen der Songs unserer Setlist je gespielt hatte, stimmte er während des Soundchecks am Nachmittag spontan zu, den "Heavy Dudes" am Konzertabend aus der Patsche zu helfen.



Bedeutete der Ausstieg von Frank (key), Jürgen (g) und Rainer (voc, key) etwa schon das frühe Ende der "Heavy Dudes"


Nein!

Jörg Schneider, erfahrener Rockgitarrist und Daimler-Kollege kannte die "Dudes" und die "Allstars"  schon von früheren Konzertbesuchen her. Seine alte Band hatte sich kurz zuvor aufgelöst und so stieg Jörg unmittelbar nach Rock unter'm Turm 2015 als neuer Dude Nr.3 bei den "Heavy Dudes" ein.

Lange hielt die Spielfreude des neuen Power-Trios jedoch nicht an. Mitte 2016 verließ Jörg Deutschland und die "Heavy Dudes", um sich im Land der aufgehenden Sonne neuen beruflichen Aufgaben unseres gemeinsamen Arbeitgebers zu widmen.

  

Jörg Schneider, 2019


Nach monatelangem Suchen nach weiteren Musikern gab es Mitte 2016 in etwa zeitgleich mit Jörg's Ausstieg endlich Hoffnungsschimmer. Phil Porter, ein britischer Gitarrist und Sänger sowie Birgit "Biggi" Siebenbürger als neue Frontfrau am Mikrofon stiegen bei den "Heavy Dudes" ein. Wenig später kam ein weiterer Gitarrist - Bernhard Geiger - hinzu. Endlich waren die "Heavy Dudes" wieder komplett und bereit für neue Auftritte.


Heavy Dudes 2016, von links: Uwe Gärtner (b), Phil Porter ( g, voc), Biggi Siebenbürger (voc), David Salewski (dr) und Bernhard Geiger ( g, voc )


Für die "Heavy Dudes" erwies es sich Mitte 2017 als glückliche Fügung, dass Jörg Schneider's berufliches Engagement in Japan kürzer als geplant verlief. Im August hatte sich Phil Porter überraschend quasi über Nacht verabschiedet und nach diesem unerwarteten "Brexit" konnte die Band  Jörg ohne nennenswerte Vakanz  als alten/neuen Gitarristen gewinnen. 

In der mittlerweile langen Bandgeschichte waren die alljährlich stattfindenden Rock unter'm Turm Konzerte schon immer ein guter Termin, um der Band Lebewohl zu sagen. So kündigte auch Frontfrau Biggi an, sich nach Rock unter'm Turm 2018 anspruchsvolleren musikalischen Aufgaben stellen zu wollen. 

Mit Vanessa Vaz fanden die "Heavy Dudes" schließlich zum Jahreswechsel 2018/2019 eine hochmotivierte und engagierte neue Frontfrau, die ihr Können schon wenige Monate später beim Daimler Family Day in Stuttgart-Untertürkheim unter Beweis stellte.

Heavy Dudes im Juli 2019: Jörg Schneider, David Salewski, Vanessa Vaz, Bernhard Geiger, Uwe Gärtner ( von links n. rechts )


Zum größten Bedauern sagte unser Drummer David Salewski im Mai 2020 den Dudes Lebewohl. David war im Jahr 2009 Gründungsmitglied der Heavy Duty Allstars und in 2012 auch der Heavy Dudes. Ein schmerzhafter Verlust.

Aber wieder hatte die Band Glück im Unglück. Christian Kringe, ein Daimler Kollege mit vieljähriger musikalischer Erfahrung,  entschloss sich im Juli 2020, sein Können zukünftig in den Dienst der Heavy Dudes zu stellen.

Christian Kringe


Leider musste Christian die Heavy Dudes ein Jahr später im Juni 2021 aus familiären Gründen wieder verlassen. Bedingt durch die Corona-Pandemie, hatten wir zu aller Bedauern keinen einzigen Gig mit Christian gespielt.

Eine recht mühevolle Suche erstreckte sich über den ganzen Sommer 2021. 
Nach Monaten der Vakanz am Schlagzeug waren die Heavy Dudes  schließlich ab Oktober 2021 mit Michael Lang am Schlagzeug wieder eine vollständige Rockband. 


Michael Lang



Die an Abwechslungen und Überraschungen reiche Geschichte der "Heavy Dudes" geht also weiter ...